Vor- und Nachteile der Pille

Liebe Pilleblog*BesucherInnen!

Die Pille enthielt in ihren Anfängen wohl deutlich höhere Mengen an Hormonen als heute. Somit waren die Nebenwirkungen auch deutlicher zu spüren als heute.

Die aktuellen Pillenpräparate sind wohldosiert und ermöglichen der Nutzerin ihre Periode kontrollieren zu können und somit im Griff  zu haben, weil das Timing der Periode mit der Pille gesteuert werden kann, z.B. wichtig für Sportlerinnen oder im Urlaub.

Die Periodenblutungen sind meist leichter als ohne die Pille. Das Risiko für Gebärmutterschleimhautkrebs ist durch die Pilleeinnahme reduziert. Des weiteren kann die Pille bei Akne Abhilfe schaffen und das Hautbild deutlich wieder verbessern. Hier sollte jedoch der Arzt um Rat gefragt werden.

Zu den Risiken: Das Thrombose- und Schlaganfallrisiko werden durch die Pilleeinnahme erhöht. Darum würde ich mir als Kettenraucherin etwas anderes als die Pille zur Verhütung suchen!

Mit Medikamenten, wie z.B. Antiepileptica, Hypericin, Migränetabletten, Rifampicin/Antibiotika besteht eine negative Wechselwirkung, so dass diese Arzneimittel sich nicht mit der Pille vertragen. Hier gilt- den Arzt um einen Tipp bitten.

Ich wünsche euch noch einen sonnigen Sonntag

Eure Doris vom Pilleblog.de

 

 

 

4 Gedanken zu „Vor- und Nachteile der Pille“

    1. Hallo :) Danke für das Aufmuntern und deinen guten Beitrag. Ich hatte in den vergangenen Wochen viel zu tun, aber werde wieder mehr posten. Der normale Job geht nun mal vor…
      Herzliche Grüße * Doris *

    1. Hallo :-) Ja, das kann ich, wenn du mir deine Frage mit dem Anliegen GENAU schilderst. Wenn du es nicht öffentlich posten möchtest, werde ich deinen Kommentar nicht veröffentlichen. Ich bin für Ideen und Fragen immer sehr dankbar. Und bestimmt profitieren die anderen PilleblogbesucherInnen auch davon. Herzliche Grüße Doris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *